BERLINER GESCHICHTEN 1998/99

Im Frühjahr ´98 gab mir Bernd Leukert einen Kompositionsauftrag für ein Konzert mit dem Ensemble Modern. Seit dem Februar war ich, noch in Köln lebend, am Berliner Ensemble engagiert und erlebte in einem wahren Crash- Kurs die Stadt Berlin!
Mir schwebte ein Stück vor, in dem die Musik permanent `morphen´ würde. Parallel verlaufende Übergänge von Dynamik, Harmonik, Agogik, Klangfarbe und Rhythmus auf Instrumentengruppen verteilt, fließend, nicht ortbar.
Ich zog nach Berlin und sammelte, ausgerüstet mit einer alten NAGRA und Richtmikrophon, Klänge dieser Stadt. Kreuzberg, Tempelhof, Mitte, Potsdamer-Platz, U-Bahn, Großstadtmenschen.
Diese gefundenen, teilweise prozessierten Klänge werden mittels Sampler in die Partitur integriert und von einzelnen Instrumenten(- gruppen) gedoppelt. Dieser Prozess nimmt Ihnen das Profane und erhöht diese urbanen Klang-Schnipsel. Ob Kioskverkaeufer, türkischer Marktschreier oder Motorsäge, alles wird zu `Musik.´
Die Berliner Geschichten widme ich meiner Frau Andrea.

Uraufführung mit dem Ensemble Modern am 10.04.1999
in Frankfurt a.M. im großen Sendesaal des HR unter der Leitung von Kasper de Roo
Klangregie: Simon Stockhausen / Norbert Ommer



Berliner Geschichten 1.Teil mp3


Berliner Geschichten 2.Teil mp3


Berliner Geschichten 3.Teil mp3